Startseite

Servus Beinand!

Do gibt´s Infos zu unsam Ortsverband Freie Wählergemeinschaft Moos-Langenisarhofen e.V..

Des Aktuellste

Liebe Freie Wähler Mitglieder, liebe Mooser Gemeindebürger/-innen,

ein nicht ganz normales Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, welches für Viele in negativer, aber auch in positiver Erinnerung bleiben wird.

Zunächst begann es für die Freien Wähler Moos mit einem kurzen, wenn auch heißen Kommunalwahlkampf. Bei der Wahl ergab sich ein klares Votum der Gemeindebürger für die Freien Wähler, mit der überraschenden Wahl von Alexander Zacher zum 1. Bürgermeister und einem hohen Stimmenzuwachs mit der Bestätigung von sechs FW-Gemeinderäten als stärkste Partei.

Zeitgleich begann in Deutschland und weltweit ein von Corona geprägtes Jahr, – ein chaotische Jahr -, das wir so noch nie erlebt haben und das von uns allen sehr viel abverlangt und unseren Lebensrhythmus komplett durcheinandergebracht hat.

Auch Moos ist von der Pandemie nicht verschont geblieben, Bürger und Bürgerinnen sind erkrankt, Geschäfte und Gaststätten mussten im Lock-Down schließen, Mitbürger mussten in Kurzarbeit gehen oder haben ihre Arbeitsstelle verloren und es konnten keine kulturellen Veranstaltungen mehr stattfinden. Vereine und Parteien konnten ihre Angebote für die Bevölkerung kaum oder gar nicht durchführen. Wir Freien Wähler mussten auch die geplanten Bürgerdialoge ausfallen lassen.

Weihnachten steht bevor und in diesem Jahr wird alles, so viel lässt sich jetzt schon sagen, anders sein. Stimmungsvolle, vorweihnachtliche Besuche auf Christkindlmärkten, fröhliche Weihnachtsfeiern mit Freunden und Kollegen, lang ersehnte Zusammenkünfte mit der Familie, sportliche Skiferien in den Bergen, das feierliche Begrüßen des Neuen Jahres zusammen mit Freunden, das alles wird es in diesem Jahr in der gewohnten Form nicht geben.

Umso mehr Bedeutung kommt den schriftlichen Botschaften, den Weihnachtsgrüßen zu. Noch nie gab es mehr Gründe, die wunderschöne Weihnachtstradition der geschriebenen Worte wieder aufleben zu lassen. Ein persönlicher Gruß, der zeigt, dass man an den Anderen denkt, eine kleine Mutmach-Botschaft an all die von der Pandemie Betroffenen, die im vergangenen Jahr unter den Lockdown-Maßnahmen gelitten haben, ein vorsichtiges Sich-Erkundigen, ein Sich-in-Erinnerung-Bringen, ein freundschaftliches Zeichen der Solidarität.

Unser besonderer Dank gilt allen Hilfskräften, den Ärzten und dem Pflegepersonal in Krankenhäusern und Pflegeheimen, die in diesem Jahr Übermenschliches geleistet haben, um die am Virus erkrankten Menschen gesund zu pflegen.

Aber schauen wir positiv nach vorn auf das Neue Jahr 2021, wir werden uns gemeinsam gegen die Pandemie stemmen. Gemeinsam sind wir stark, das haben wir in Moos schon immer gezeigt, Zusammenhalt und Tradition werden auch weiterhin unsere Taktgeber sein.

Die Vorstandschaft der Freien Wähler Moos-Langenisarhofen

Weihnachtsgrüße von 1. BM Alexander Zacher

Radln mit dem Bürgermeister und 1. Bürgerdialog

Bürgermeister Alexander Zacher konnte am Samstag, 19. Sept 2020 über 30 Mooser Bürgerinnen/Bürger und Freie Wähler zu einer Radltour zum neuen Hochwasserdeich am Schöpfwerk Stögermühlbach und zum 1. Bürgerdialog in der Grafenmühle begrüßen.

BM Zacher informierte sachkundig am Schöpfwerk für den erkrankten Mitarbeiter des Wasserwirtschaftamtes über die bereits durchgeführten und noch ausstehenden Umbaumaßnahmen zum sicheren 100-jährigen Hochwasserschutz für Moos und nahm zu den Fragen der Bürger Stellung. Nach Weiterfahrt mit dem Radl zum Gasthaus Grafenmühle und genussreicher Stärkung referierte BM Alex Zacher ausführlich über seine bisherige Amtszeit und stellte sich den zahlreichen Fragen der Teilnehmer. (Lesen Sie den Bericht der OZ von Theresia Friedberger)

Alex Zacher als Bürgermeister 100 Tage im Amt

Bericht Plattlinger Anzeiger vom 10. August 2020

Alex Zacher als Bürgermeister 100 Tage im Amt

Bericht Osterhofener Zeitung vom 07. August 2020


Besuch von MdB Rita Hagl-Kehl bei BM Alex Zacher

Bericht Osterhofener Zeitung vom 14. Juli 2020


Die Freien Wähler danken Hans Jäger für 18 Jahre hervorragende Arbeit als Bürgermeister der Gemeinde

Ein Feuerkorb für den Bürgermeister-Ruhestand

Die Vorstandschaft der Freien Wähler Moos-Langenisarhofen und die FW-Gemeinderäte haben dem Altbürgermeister Hans Jäger im Namen der Freien Wähler für dessen 18-jährige hervorragende Arbeit als Mooser Bürgermeister gedankt und als Abschiedsgeschenk einen Feuerkorb mit eingearbeiteten gemeindlichen Wappen überreicht.
Bedingt durch die Corona-Pandemie musste die Übergabe in kleinem Rahmen abgehalten werden. Neubürgermeister und FW-Vorsitzender Alexander Zacher würdigte in einer kurzen Ansprache das überdurchschnittliche Engagement von Hans Jäger in den Jahren von 2002 bis 2020. Er hat das dörfliche und kulturelle Leben wie kein anderer in Moos geprägt und er hat mit sehr viel Gemeinsinn und mit bayrischer Ruhe als unermüdlicher Motor vieles bewegt, und dabei das Gemeinwohl und die Mooser Bürger stets im Fokus behalten.

In seiner Zeit als Bürgermeister hat Hans Jäger gegen viele vorherige Widerstände z. B. die Ortsumgehung durchgesetzt und bei der Dorferneuerung viel Überzeugungsarbeit geleistet. Mit seinem vorausschauenden Denken für die Gemeinde und dessen Entwicklung hat er trotz dem vorhergesagten demographischen Bevölkerungsschwund die Ausweisung von vielen Baugebieten vorangetrieben und durch den Zuzug junger Familien zu einem Bevölkerungszuwachs verholfen.

„Moos lebt“ war ein beliebter Spruch vom Bürgermeister und mit dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem die Gemeindebürger geschlossen hinter ihm standen, konnte bayernweit die Bronzemedaille und ein Sonderpreis gewonnen werden.

Wenn man alles aufzählen würde, was in der Ära Hans Jäger in der Gemeinde umgesetzt wurde, würde dies eine Tagesveranstaltung sein, meinte Alexander Zacher.  Besonders zu erwähnen ist, dass Hans Jäger als Moderator und ständiger Impulsgeber die Volksmusik und das kulturelle Leben, insbesondere die Mooser Kunstausstellung im Rathaus am Herzen gelegen sind.

„18 Jahre als Bürgermeister sind wie im Fluge vergangen“ hat Hans gesagt und bedankte sich freudig überrascht für das Unikat eines Feuerkorbes mit dem gelaserten Mooser Wappen auf allen vier Seiten. Jetzt als Rentner, hat der Ehrenvorsitzende der Freien Wähler noch viel mehr Zeit, glauben seine FW-Weggefährten, vor allem wenn er im Innenhof seines umgebauten Anwesens in Langenisarhofen am abendlichen Feuer sitzt und über neue Ideen fürs Dorf nachdenkt, oder mit Familie und Freunden ein Glas Rotwein geniest.

Vereidigung des Bürgermeisters Alexander Zacher
Bürgermeisterübergabe zum 01. Mai 2020

Bürgermeister-Amtsübergabe zum 01. Mai 2020
von Hans Jäger (FW) an Alexander Zacher (FW)

(Osterhofener Zeitung 01.05.2020) (hier klicken)
(Plattlinger Anzeiger 01.05.2020) (hier klicken)

Mit der Amtsübergabe von Hans Jäger (Freie Wähler) an den neuen BM Alexander Zacher (Freie Wähler) geht eine Bürgermeister-Ära von 18 Jahren umsichtiger und zielstrebiger Gemeindepolitik zu Ende.
Die Freien Wähler Moos-Langenisarhofen bedanken sich beim Altbürgermeister Hans Jäger für die überragenden drei Bürgermeister-Amtsperioden und die geleistete Arbeit zum Wohl der Gemeinde Moos.
Immer verbunden mit seinem Namen wird die geschaffene Ortsumgehung Moos, die Entschuldung der Gemeinde Moos und die langjährig mit viel Herzblut durchgeführte Dorferneuerung sein, sowie seine stetigen Anregungen und sein Engagement im kulturellen und im musikalischen Bereich.
Lieber Hans, wir wünschen dir beste Gesundheit und genieße deinen wohlverdienten Ruhestand.

Dem neuen Bürgermeister Alexander Zacher wünschen die Freien Wähler für die kommende Amtsperiode alles erdenklich Gute, ein glückliches Händchen, Weitsicht und Besonnenheit bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben in der Gemeinde Moos für ein weiterhin lebenswertes Moos 2030.
Wir Freien Wähler stehen geschlossen hinter dir und unterstützen dich in allen Belangen.
Du bist als Bürgermeister unser Garant für eine unabhängige, sachbezogene und bürgernahe Gemeindepolitik


Alter und neuer Bürgermeister beim Ausfahren von Lebensmitteln von EDEKA Schrattenberger ans Altersheim „Georgihof“ in Osterhofen. Wiedersehen mit dem einzigen „Mooserer“ in der Einrichtung: Alfred Eder alias „Lack“

Interview mit dem aus dem Amt scheidenden Bürgermeister Hans Jäger
(Osterhofener Zeitung 11.04.2020) (hier klicken)
(Plattlinger Anzeiger 09.04.2020) (hier klicken)

Interview mit dem aus dem zukünftigen Bürgermeister Alex Zacher (hier klicken)
(Osterhofener Zeitung 26.03.2020)


Kommunalwahl 2020

Gratulation an den neuen Bürgermeister der Gemeinde Moos

Alexander Zacher

und die FW-Gemeinderäte Hans Jäger, Dr. Winfried Speer, Dr. Ingrid Speer,
Michael Kröninger, Gerhard Weigl und Xaver Altschäfl, sowie den
nunmehr einzigen Kreisrat aus der Gemeinde Moos: Hans Jäger

Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Danke, Danke

sagen die FW Moos-Langenisarhofen den Bürgerinnen und Bürgern von Moos für das überwältigende Vertrauen und dem daraus resultierenden Ergebnis bei der Wahl von Alexander Zacher zum neuen Bürgermeister, sowie den 6 Gemeinderatssitzen.
18 Jahre zielgerichtete, bürgernahe und unabhängige Gemeindepolitik vom bisherigen BM Hans Jäger wurden durch das hervorragende Wahlergebnis voll bestätigt. Die Freien Wähler versprechen, in der kommenden Amtsperiode unter Bürgermeister Alexander Zacher die sachbezogene Gemeindepolitik zum Wohle der Bürger von Moos in diesem Sinn weiterzuführen.

Bericht der Osterhofener Zeitung vom 17. 03.2020

Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl 2020

Das Ergebnis der Gemeinderatswahl 2020

In dieser Kommunalwahl konnten die FW Moos (jetzt 7 Sitze) von der CSU wieder einen Gemeinderatssitz (nunmehr nur noch 5 Sitze) hinzugewinnen.
Folgende FW-Gemeinderäte (mit Stimmen) wurden in den Gemeinderat Moos gewählt:
Hans Jäger (2.017), Dr. Winfried Speer (1.903), Dr. Ingrid Speer (1.281),
Michael Kröninger (1.001), Gerhard Weigl (905) und Xaver Altschäfl (701)

Ergebnisse der Kreistagswahl

Hans Jäger (FW Moos) konnte bei der Kreistagswahl mit 14.260 Stimmen an 7. Stelle bei den Freien Wählern in den Kreistag einziehen — Gratulation — Das spricht für die bodenständige und solide Politik von Hans Jäger auch auf Kreistagsebene. Die CSU und die Junge Liste (JL) haben ihre Mehrheit im Kreistag verloren.
Der Mooser CSU-Kandidat für den Kreistag wurde nicht wiedergewählt.

Weiter Zahlen zur Wahl in Moos findest du hier: bitte anklicken

Test

Test

Umfrage „Moos 2030“

Unser Maßstab für die Zukunft sind die Menschen in Moos

Wir arbeiten an der Zukunftsplanung und wünschen eure Beteiligung

FW-Bürgerumfrage (Okt. 2019)

Mit den Antworten unsere Gemeinde-Bürger/-innen haben wir Freien Wähler uns folgende Ziele bis 2030 vorgenommen

FW-Flyer: Unsere Ziele für Moos 2030 (Nov. 2019)

 

 


In Kontakt treten

Freie Wähler Moos-Langenisarhofen e.V.
Christian Kremheller (Stellvertretender Vorsitzender und Web-Master)
Forstern 6
94554 Moos

Wünsche, Anträge, …


Copyright Freie Wähler Moos-Langenisarhofen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.